Bildung und Vermittlung

Angebote für Erwachsene

Führungen für Gruppen
Dauer: 60 Minuten
Deutsch: 90 € zzgl. Eintritt
max. 15 Personen
Ab sofort telefonisch buchbar unter +49 (0)30 266 42 42 42 oder per E-Mail an service@smb.museum

 

Öffentliche Führungen für Einzelbesucher

George Condo und die Klassische Moderne
Der Künstler George Condo lässt Malstile und Darstellungsweisen der letzten Jahrhunderte in sein Werk einfließen. Wir diskutieren seine Werke im Vergleich mit denen von Pablo Picasso, Henri Matisse, Alberto Giacometti und Paul Klee. Was überrascht, amüsiert oder irritiert uns bei dieser Konfrontation? Wie verändert sich unser Blick auf die Klassische Moderne?
So / 15 Uhr / 20.11., 27.11., 4.12., 11.12., 18.12., 25.12.2016, 8.1., 15.1., 29.1., 12.2., 19.2., 5.3., 12.3.2017
Teilnahmegebühr: 4 Euro zzgl. Eintritt
Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum sowie am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich.

Kuratorenrundgang    
Mit Udo Kittelmann und Felicia Rappe, Kuratoren der Ausstellung:
Do / 9.2.2017 / 16 Uhr
Mit Babette Werner, Kuratorische Assistentin:
Sa / 4.3.2017 / 11 Uhr
Teilnahmegebühr: 4 Euro zzgl. Eintritt.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online buchbar unter www.smb.museum sowie am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich.

Stories of artists
Dialogische oder performative Ausstellungsrundgänge mit Künstlerinnen und Künstlern
Die Veranstaltungsreihe lädt Künstlerinnen und Künstler ein, ihre persönliche Sicht auf die Ausstellung und die Werke von George Condo zu werfen und mit dem Publikum zu diskutieren. Angesprochen werden dabei Fragen nach der Entwicklung künstlerischer Stile, nach möglichen Referenzen in die Kunstgeschichte, der Darstellung des Körpers, oder auch nach einer alternativen Kunstgeschichtserzählung.

Termine, Themen und Gäste unter www.smb.museum
Kostenfrei mit Eintrittskarte, Anmeldung empfohlen. Begrenzte Teilnehmerzahl

We confront!
Dialogische Ausstellungsrundgänge mit Studierenden der Universität Potsdam
Studierende der Universität Potsdam nehmen den Begriff Konfrontation als Ausgangspunkt für eine Diskussion über Kunst. Sie eröffnen den Besucherinnen und Besuchern verschiedene Spielräume und Handlungsfelder für individuelle Interpretationen der Werke.
Fr / 27.1.2017 / 15 – 16.30 Uhr
Sa / 4.2.2017 / 15 – 16.30 Uhr
Kostenfrei mit Eintrittskarte, Anmeldung empfohlen. Begrenzte Teilnehmerzahl

In Kooperation mit dem Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam.

Angebote für Kinder

Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr frei.

Grimassenschneiden erwünscht!
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Der Künstler George Condo malt Porträts von Menschen, die manchmal aussehen wie Clowns, manchmal wie Monster. Welcher Gesichtsausdruck erschreckt dich? Welcher bringt dich zum Lachen? Wir untersuchen, wie der Künstler Menschen und ihre Gefühle darstellt. Dann bist du dran: Schneide Grimassen und lass dich dabei zeichnen oder fotografieren.

Sa / 14 – 16 Uhr / 3.12.2016, 7.1., 4.2., 4.3.2017
Teilnahmegebühr: 9 Euro, Anmeldung erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl

Angebote für Schulen

Für Schülerinnen und Schüler ist der Eintritt im Rahmen einer geführten Veranstaltung kostenfrei. Pro 10 Teilnehmer hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Ausstellungsgespräch
60 Minuten / Deutsch: 30 Euro
max. 23 Personen. Anmeldung erforderlich.

Konfrontation!
Sekundarstufe I – II
Der Bildkosmos des zeitgenössischen Künstlers George Condos ist voller fratzenhafter, skurriler Figuren. Reales vermischt sich hier mit Irrealem. Gemütszustände überlappen sich. Was haben diese Bilder mit uns zu tun? Können wir uns in ihren Gestalten wieder erkennen? Die Konfrontation mit den Werken Condos bietet uns Anlass ihnen unsere Alltagserfahrungen gegenüberzustellen. Daraus entwerfen daraus kurze Statements oder Erzählungen!

Workshop
120 Minuten / Deutsch: 60 Euro
max. 23 Personen. Anmeldung erforderlich.

Kopieren, Übermalen, Collagieren
Klasse 1 - 6, Sekundarstufe 1
In den Bildern des zeitgenössischen Künstlers George Condo treffen wir auf Motive und Malstile anderer Künstler, aber auch Bilder aus der Comic- und Alltagswelt. Wie entstehen seine Bildwerke? Was sind seine Techniken und welche Wirkungen erreicht er mit ihnen? Wir gehen der Bildsprache Condos auf die Spur: Unsere Beobachtungen sammeln wir in Skizzen, die wir im Atelier mit vorgefundenen Abbildungen zu einer eigenen Collage gestalten.

Einführung: George Condo und die Künstler der Moderne
Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer
Der Künstler George Condo lässt Malstile und Darstellungsweisen der letzten Jahrhunderte in sein Werk einfließen. Die Bezüge werden in der Gegenüberstellung mit Kunstwerken von Pablo Picasso, Henri Matisse, Alberto Giacometti und Paul Klee deutlich. Wir fragen und diskutieren, wie sich unser Blick auf die Kunst der Klassischen Moderne durch die Betrachtung von Condos Werk ändert und welche neuen Bildideen der Künstler George Condo liefert. Die Fortbildung vermittelt Stile der Klassischen Moderne sowie deren Aneignung in der zeitgenössischen Kunst.
Do / 15.12.2016 / 16 – 17.30 Uhr
Kostenfrei.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich

Methodenwerkstatt: Dekonstruktive Methoden und Kunst
Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer
Der Begriff Dekonstruktion des Philosophen Jacques Derrida basiert auf der Annahme, dass kein Gedanke und kein Konzept in Reinform vermittelbar sind und eine objektiv wahre Deutung deshalb unmöglich sei. Auf Kunst bezogen handelt es sich um ein Verfahren, das den Spielcharakter des Kunstwerks betont und eine Ästhetik der Offenheit propagiert. Daraus entsteht die Frage, wie wir Kunst interpretieren und wie wir über Kunst sprechen können? Wir diskutieren diesen Begriff anhand der Kunstwerke von George Condo und der Klassischen Moderne und erproben Methoden der Vieldeutigkeit und des Gegen-den-Strich-Lesens von Kunst.
Di / 24.1.2017 / 15.30 – 17.30 Uhr
Kostenfrei.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich

Das vollständige Bildung- und Vermittlungsprogramm zur Ausstellung unter: www.smb.museum

Information, Beratung, Buchung

Staatliche Museen zu Berlin
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste

Tel +49 (0) 30 266 42 42 42 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)
Fax +49 (0) 30 266 42 22 90
service@smb.museum
www.smb.museum

Das vollständige Bildungs- und Vermittlungsangebot der Staatlichen zu Berlin finden Sie unter www.smb.museum